Bildquelle: http://www.steiacher.ch

Logopädie

Logopädinnen sind Fachpersonen, die zuständig sind für die Beratung, Abklärung und Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Störungen der gesprochenen und geschriebenen Sprache, sowie der Stimme. Logopädie vereint als Integrationswissenschaft Erkenntnisse aus Medizin, Pädagogik, Heilpädagogik, Psychologie und Linguistik.

Sprache ist für uns Menschen von zentraler Bedeutung. Mit ihrer Hilfe können wir uns ausdrücken und uns mit unseren Mitmenschen verständigen. An jeder einzelnen Sprachhandlung sind körperliche, seelische und geistige Vorgänge beteiligt. So betrifft eine sprachliche Beeinträchtigung immer den ganzen Menschen und kann sich auf seine psychische und soziale Befindlichkeit, sowie seine Lernfähigkeit auswirken.

Logopädie-Angebote in der Gemeinde Meikirch
-
Abklärung und Diagnostik
-
Fachspezifische Beurteilung
-
Therapie
-

Kurzintervention

-

Beratung von Eltern und Lehrpersonen

-

ab Schulalter: Störungen beim Erwerb des Lesens und Schreibens, Redeflussstörungen

-
Kindergartenbeobachtungstage
-
Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Ein Kind sollte bei folgenden Auffälligkeiten zu einer logopädischen Abklärung angemeldet werden:

-
auffälliges Kommunikationsverhalten
-
auffällige Stimme (Heiserkeit, zu nasale Stimme, zu laute / leise Stimme)
-
ab 2. Lebensjahr: Ausbleiben von ersten Wörtern
-

ab 3. / 4. Lebensjahr: unverständliche Lautäusserungen, Kind spricht nur einzelne Wörter, auffälliger Redefluss (Stottern)

-

ab 5. / 6. Lebensjahr: ein oder mehrere Laute (meistens /sch/, /s/, und /r/ ) werden ersetzt oder können nicht korrekt gebildet werden

-

ab Schulalter: Störungen beim Erwerb des Lesens und Schreibens, Redeflussstörungen