Schulärztliche Untersuchung

Für alle sechsjährigen Kindergartenkinder sowie für alle SuS der vierten und achten Klassen findet die schulärztliche Untersuchung beim Schularzt statt.

Jede betroffene Familie erhält das Ablaufdiagramm mit sämtlichen notwendigen Unterlagen. Die Einteilung der SuS am Untersuchungstag wird von den Klassenlehrpersonen organisiert (siehe Termine, Servicewoche).

Ablauf:

Die Eltern werden im Laufe des Schuljahres über den Zeitpunkt und die Durchführung der Untersuchung informiert. Die Untersuchung ist für alle Kinder obligatorisch. Sie kann entweder kostenlos beim Schularzt oder zu Lasten der Eltern beim Hausarzt durchgeführt werden. Geschieht die Untersuchung beim Hausarzt, ist eine entsprechende Bescheinigung des Hausarztes (blaues Formular) auszufüllen und termingerecht, gemäss Ablaufdiagramm, der Klassenlehrperson im verschlossenen und angeschriebenen Kuvert abzugeben.

Alle anderen Kinder werden für die Untersuchung angemeldet. Dafür sind der Klassenlehrperson vor der Untersuchung folgende Formulare im verschlossenen und angeschriebenen Kuvert, gemäss Ablaufdiagramm, abzugeben:

  • Impfausweis (betrifft 2. KG, 4. und 8. Kl.), der Impfausweis wird vom Schularzt am Untersuchungstag wieder retourniert
  • „Empfohlene Impfungen“ (Einwilligung 2. Seite, weisses Formular, betrifft 2. KG, 4. und 8. Kl.)
  • Fragebogen über den Gesundheitszustand (oranges Formular, betrifft 2. KG und 4. Kl.)
  • Schulärztlicher Dienst (gelbe Karte, betrifft 2. KG)
  • Impfung Hepatitis A bzw. B (gelbes Formular, Anmeldung für 8. Kl.)
    Fragebogen für Jugendliche (grünes Formular, betrifft 8. Kl.)
Untersuchung der SuS
Bei Kindergartenkindern ist die Anwesenheit eines Elternteils wichtig und erwünscht - auch in der vierten Klasse ist die Begleitung durch Mutter oder Vater willkommen.
Brillenträgerinnen und Brillenträger bringen ihre Brille mit an die Untersuchung.

Wird bei der schulärztlichen Untersuchung eine gesundheitliche Störung festgestellt, so informiert der Schularzt die Eltern. Weitere Abklärungen und Behandlungen finden beim Hausarzt statt.